Ellen Klauke Ph.D.

Heilpraktikerin

BDH News. Für Sie gesurft. Pollenalarm – Eine App hilft

Der milde Winter hat die Saison für Pollenallergiker früher beginnen lassen als im vergangenen Jahr. Bereits seit Mitte Dezember fliegen Haselnusspollen. Momentan macht sich Erlen-Blütenstaub breit und die Birkenpollen stehen auch schon in den Startlöchern.

Eine neue, kostenlose Pollen-App soll Pollen-Allergikern helfen, die individuelle Blütenstaub-Belastung regional einzuschätzen.
Die Pollen-App zeigt die Vorhersage des Pollenflugs für Deutschland, Österreich und Frankreich an. Sie bietet zusätzlich einen Allergie-Selbsttest und ein persönliches Pollentagebuch. Mit dieser Hilfe kann ein Profil der individuellen Belastung erstellt werden und mit der messbaren Pollenbelastung abgeglichen werden. HIER können Sie die Pollen-App herunterladen.
Aktuelle Informationen zur Pollenbelastung finden Sie HIER.

Ach ja, die Ursache für Pollenallergien suche ich mittels Bioresonanz nach Paul Schmidt (Rayonex)
Erstelle nach dem ASAN-Verfahren Eigenblut Potenzierungen,
Unterstütze mit JuicePlus und
schaue ob eine Atlasfehlstellung dies als 2er Symptome verursachen könnte
und empfehle OS-14 von Att Tachyon 

 

Kommentare sind geschlossen.