Ellen Klauke Ph.D.

Heilpraktikerin

Info. Mal was Erfreuliches

heilpraktiker_adobestock_thomas_reimer_163175037_150.jpgDerzeit ist keine Berufsreform des Heilpraktikers vorgesehen.

Eine grudlegende Reform des Heilpraktikerberufs sei derzeit nicht vorgesehen, verkündete Gesundheitsminister Spahn am 03.04. in einer Befragung der Bundesregierung durch den Bundestag Es gebe keinen weiteren Regelungsbedarf über die Vorgaben im „Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneiversorgung“ (GSAV) hinaus, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Bundestag. Die Novelle des GSAV sieht als kleinen Randaspekt vor, dass
Angehörige nichtärztlicher Heilberufe, insbesondere Heilpraktiker, künftig nur noch nach Genehmigung verschreibungspflichtige Arzneimittel für individuelle Patienten herstellen dürfen. Ausserdem sollen Frischzellenkuren verboten werden, da es in der Vergangenheit dabei zu Infektionen gekommen sei.

Spahn erklärte auf eine Nachfrage der AfD-Fraktion, dass darüber hinaus aus seiner Sicht zum jetzigen Zeitpunkt kein weiterer Verbotsbedarf besteht. Er wisse, dass die berufsrechtlichen Regelungen für Heilpraktiker umstritten seien. Es gebe jedoch „eine hohe Akzeptanz in verschiedenen Bevölkerungsgruppen“. „Aus heutiger Sicht sehen wir keinen weiteren Regelungsbedarf“, erklärte Spahn.

Quelle: aerzteblatt.de

Kommentare sind geschlossen.